Lebensberatung und Sozialberatung

  • WKO-zertifizierter Diplomkurs

  • Eintragung des Gewerbes der Lebens- und Sozialberatung mit unserem Abschluss

  • Investition zwischen € 10.533,08  und € 14.119,- je nach Anmeldezeitpunkt und Zahlungsmodalität – bei Einmalzahlung im Voraus 8% Sofortzahlerskonto

  • Abschluss: Diplom

Infoveranstaltung Mo, 12.12.2022 (online)
Seminartermine
Anmeldung

Ausbildung zum Lebensberater / Sozialberater

Coaching / Lebensberatung und Sozialberatung ist die bewusste und geplante psychologische Beratung und Begleitung von gesunden Menschen jedes Lebensalters in den verschiedensten Problem- und Entscheidungssituationen.

Psychologische Beratung gehört neben Psychologie, Psychotherapie und Medizin zu den vier Säulen der Gesundheitsvorsorge in Österreich. Seit 1990 ist Lebens- und Sozialberatung ein gebundenes, bewilligungspflichtiges Gewerbe lt. BGBl. II Nr. 140/2003 und BGBl. II Nr. 112/2006

Seit 21.09.2022 gilt eine neue Ausbildungsverordnung. Bis 21.09.2024 ist es im Rahmen der Übergangsbestimmungen möglich mit der Ausbildung nach der “alten” Verordnung zu beginnen und abzuschließen (§ 5 (3)). Eine Ausbildung nach der neuen Ausbildungsverordnung ist bereits in Planung.

Im Sinne der WHO-Gesundheitsdefinition ist die Lebens- und Sozialberatung eine präventive Tätigkeit. Mittels gezielter und strukturierter Gesprächsführung unter Nutzung unterstützender Methoden (auf der Grundlage kommunikationswissenschaftlicher, kurztherapeutischer und psychologischer Erkenntnisse) soll das geistige, seelische, körperliche und soziale Wohlbefinden der Klienten gefördert werden.

Ein großer Teil der methodischen Ausbildung ist im ersten Jahr im NLP&NLPt-Professional Practitioner- und im zweiten Jahr im erweiterten NLP&NLPt-Professional Master Practitioner-Diplomkurs integriert.

Die Ausbildung dauert je nach Vorbildung und Ihrer persönlichen Zeitgestaltung vier bis fünf Semester. Ab September 2024 sind es sechs Semester integriert in ein Bachelor Professional (BPr).

Darüber hinaus werden auch die nötigen theoretischen, juristischen und wirtschaftlichen Kenntnisse im Rahmen spezieller Seminare vermittelt:

Die Coachingausbildung ist hoch qualitativ, wissenschaftlich fundiert und bereichernd. Ein starkes, geduldiges und kompetentes Team unterstützt die TeilnehmerInnen und geht individuell auf die Bedürfnisse ein und repräsentiert die tragende Säule dieser Ausbildung.

A. R.

Seit nunmehr 10 Jahren bin ich Lebens-und Sozialberaterin und vor allem im Bereich Krisenintervention, Trauerarbeit tätig. Die Ausbildung im ÖTZ war und ist für mich die wichtigste Grundlage für meine Tätigkeit. Sie bietet vor allem jedem Einzelnen, sich in seine ganz persönliche Richtung entwickeln zu können.

B. B.

Ich konnte im Lehrgang zum LSB nicht nur wertvolle und in der Praxis direkt anwendbare Methoden und Inhalte lernen, sondern habe persönlich nachhaltig profitiert. Eine absolute Empfehlung für jeden, der als Kommunikator in anspruchsvollen Situationen tätig ist, egal ob als Führungskraft, Experte oder Selbständiger in Kommunikationsberufen.

G. K.
  • Einführung in die Lebens- und Sozialberatung (20 Stunden)

  • Grundlagen der Lebens- und Sozialberatung in den angrenzenden sozialwissenschaftlichen, psychologischen, psychotherapeutischen, pädagogischen und medizinischen Fachbereichen (75 Stunden)

  • Methodik der Lebens- und Sozialberatung (240 Stunden)

  • Krisenintervention (80 Stunden)

  • Rechtliche Fragen im Zusammenhang mit der Lebens- und Sozialberatung (24 Stunden)

  • Gruppenselbsterfahrung (120 Stunden)

  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen (16 Stunden)

  • Berufsethik und Berufsrecht (16 Stunden)

  • Vorbereitung auf die staatliche Prüfung

Investition

Diplomausstellungs- bzw. Bestätigungsgebühr inkl. Prüfungstaxe € 210,-
Einzelselbsterfahrung pro Einheit, abhängig von der Therapeutin/vom Therapeuten (extern zu absolvieren, nicht in den Gesamtkosten enthalten) € 70,- bis € 100,-
Einzelsupervision pro Einheit, abhängig von der Therapeutin/vom Therapeuten (extern zu absolvieren, nicht in den Gesamtkosten enthalten) € 90,- bis € 120,-
Familienstellen mit NLP bei Dr. Brigitte Gross (extern zu absolvieren, nicht in den Gesamtkosten enthalten) € 450,-
Gesamtinvestition je nach Anmeldezeitpunkt (reguläre Ausbildungsordnung) € 11.849 bis € 14.119,-
Sonderbonus bei Einmalzahlung im Voraus 8 % (reguläre Ausbildungsordnung) € 915,92,-
Gesamtinvestition Einmalzahlung im Voraus mit Sonderbonus (reguläre Ausbildungsordnung) € 10.533,08,-

Bei Anrechnungen lt. LSB-Verordnung §1, 2a. reduzieren sich die Kosten entsprechend der nicht zu absolvierenden Seminare.

Die Gesamtkosten beinhalten:

  • sämtliche Administrations- und Prüfungskosten
  • eine umfangreiche Info- und Studienmappe
Anmeldung zum Lehrgang

Tätigkeitsbereiche

Lebens- und Sozialberatung ist ein gebundenes Gewerbe, d.h. die Ausbildung ist gesetzlich vorgegeben, der Gewerbeschein kann erst nach absolvierter Ausbildung und Abschlussprüfung gelöst werden. Gesetzestext: “Lebens- und Sozialberatung ist die bewusste und geplante Beratung und Begleitung von Menschen jeden Lebensalters in den verschiedensten Problem- und Entscheidungssituationen.” Das Gewerbe der Lebens- und Sozialberatung berechtigt zu jeder psychologischen Beratung. Dazu zählen unter anderem:

  • Persönlichkeitsberatung

  • Kommunikationsberatung

  • Konfliktberatung und Mediation

  • Ehe-, Partnerschafts- und Familienberatung

  • Erziehungsberatung

  • Berufs- und Karriereberatung

  • Sexualberatung

  • Sozial- und Gruppenberatung

  • Coaching

  • Supervision

Lehrgangsmodule

NLP-Ausbildung: 

  1. NLP-Einführungsseminar
  2. NLP-Intensivseminar
  3. NLP&NLPt Professional Practitioner
  4. NLP&NLPt Professional Master Practitioner

Grundlagen aus angrenzenden Fachbereichen (Seminare aus dem ÖTZ Propädeutikum)*: 

* entfällt für AbsolventInnen von Ausbildungslehrgängen lt. LSB-Verordnung §1, 2a.

  • mind. 100 h protokollierte Beratungseinheiten (darunter mindestens fünf Erstgesprächsprotokolle und Prozessprotokolle über zwei abgeschlossene Beratungen)
    Die Protokolle sollen enthalten: Initialen des Klienten, Überweisungskontext, Anzahl der Sitzung, Anliegen, Darstellung des jeweils relevanten Prozesses, meist S.C.O.R.E. und Intervention, persönliche Reflexion zu Vorgehensweise und Klient, handschriftlicher Bestätigungsvermerk des Supervisors und Stempel.
    So kann ein Beratungsprotokoll aussehen.
  • mind. 100 h Supervision (davon mind. 10 h Einzelsupervision)

Auf die fachliche Tätigkeit angerechnet wird:

  • max. 200 h fachliche Beratungs-, Begleitungs- und Betreuungstätigkeit in einschlägigen Praxen oder Institutionen. Die Bestätigung der Beratungsstelle/Praxis muss dementsprechend verfasst sein. (NLP-Videoprotokolle und Arbeit im Rahmen des Testings mit Realklienten sind mit 10 h anrechenbar.)
  • max. 100 h Peergroups
  • max. 150 h (18 Tage) fachliche Assistenz bei Seminaren (Ressourcepersonentätigkeit)
  • max. 150 h Vor- und Nacharbeiten

Ein Teil der gesetzlich geforderten fachlichen Tätigkeit (Arbeitsgruppen/Peergroups, Gruppensupervision, Beratungspraxis) sowie die gesetzlich geforderten 120 h Gruppenselbsterfahrung können ohne Mehrkosten im Zuge des Lehrgangs im ÖTZ-NLP&NLPt absolviert werden.

Weiters sind 30 h Einzelselbsterfahr