Gedanken zur Qualität

Als Modell konzipiert, orientiert sich NLP vor allem an Nützlichkeit und Effektivität. Was wirkt, wirkt. Das hat NLP auch immer wieder in die Nähe von ”Manipulation” gebracht, da die Anwendung mit der persönlichen Ethik und Moral des jeweiligen Anwenders steht und fällt.

Dieser schwelende Vorwurf wird nicht zuletzt auch durch die Unüberschaubarkeit der NLP-Szene aufrechterhalten und auch für NLP wird der Ruf nach Überprüfbarkeit und Qualitätskriterien immer lauter. Vor allem, was die Qualifikation der Ausbildner selbst anbelangt. Da sich in Österreich jeder, der das möchte, Trainer nennen kann, schießen auch ”NLP-Trainer” in großer Zahl aus dem Boden bzw. aus den Crash-Kursen verkaufstüchtiger NLP-Anbieter.

Viele NLP-Anbieter erscheinen und verschwinden auch wieder von der Bildfläche und eine Vielzahl von Verbänden und Organisationen mit teilweise sehr unterschiedlichen inhaltlichen Konzepten machen dem potentiellen NLP-KundInnen die Wahl oft zur Qual. So ist es durchaus möglich, dass z.B. Practitioner-Kurse – was immer jeweils darunter auch verstanden wird – in einem Institut sieben Tage, im anderen 14, im dritten 30 Tage dauern (und das oft zum gleichen Preis) – siehe Institutsvergleich.

Immer wieder fragen uns deshalb InteressentInnen, wie sie bei der Vielzahl angebotener NLP-Ausbildungen deren Qualität überprüfen können und was für NLP am ÖTZ-NLP&NLPt spricht. Obwohl es letztendlich immer eine persönliche Entscheidung ist, haben sich nach mehr als 30 Jahren NLP-Ausbildungen und Erfahrungen mit über 10.000 TeilnehmerInnen folgende gute Gründe als relevant herausgestellt:

  • Unsere TrainerInnen umfasst ausschließlich psychologisch/psychotherapeutisch qualifizierte Mitglieder, die zum Teil bereits länger als 30 Jahre zusammenarbeiten. Durch die Vielfalt der TrainerInnen können Sie auch von deren unterschiedlichen persönlichen und beruflichen Qualifikationen (PsychologInnen, CoachInnen/Lebens- und SozialberaterInnen, PsychotherapeutInnen, FachärztInnen, UnternehmensberaterInnen) profitieren.
  • Nach dem zweitägigen NLP-Einführungsseminar haben Sie die Möglichkeit bei einem fünftägigen NLP-Intensivseminar NLP wirklich gut kennenzulernen, bevor Sie Zeit, Geld und Engagement in eine Ausbildung investieren.
  • Sie können bei uns gleichzeitig die staatliche Beratungs-, Coaching-,  Mediations-, oder Psychotherapieausbildung absolvieren und die gewerblichen Berechtigungen dafür erlangen.
  • Zwischen den einzelnen Kursabschnitten geben wir Ihnen ausreichend Zeit und Gelegenheit, in Übungsgruppen zu arbeiten und das Gelernte wirklich zu integrieren.
  • Durch die professionelle Nutzung von systematisch eingesetzten Lern-, Übungs- und Trainingsmittel, nämlich Video, Kurs-Websites und E-Learning können Sie und wir sicherstellen, dass Sie das im Seminar Erlebte tatsächlich auch beherrschen und erfolgreich anwenden können.
  • Unsere Seminare sind keine Massenveranstaltungen, sondern überschaubare Gruppen mit max. 25 TeilnehmerInnen die das interaktive Trainieren und Lernen begünstigen.
  • Sie profitieren von einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis (Kosten pro Ausbildungstag).
  • Wir und unsere TrainerInnen sind im Interesse der Qualitätssicherung auch Mitglied bei den offiziellen österreichischen und internationalen High-Level-Berufs- und Interessensvereinigungen des Wirtschafts- und Gesundheitswesen (WKO, NLDÖ, EANLPt, ÖBVP).

Bitte vergleichen Sie uns diesbezüglich mit anderen NLP-Anbietern. Weitere Infos auch im Institutsvergleich.

Ihr ÖTZ-NLP&NLPt-Team

2018-12-21T12:17:48+02:00November 20th, 2018|Categories: Coaching, MBA, Mediation, NLP, ÖTZ, Psychotherapie, Qualität|
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung OK!