Humor in der Mediation

Interessante Umfrage über Humor in der Mediation: https://www.survio.com/survey/d/J5P7L9H8N5O9E9X7C… und auch die Erklärung weshalb es gut ist unserem Nick Kemp – zu zuhören und von ihm so viel wie möglich zu lernen!

Der Einsatz von Humor in der Mediation ist absolut hilfreich und auch nötig um eine nachhaltig gute Regelung zu finden. Das Risiko beim Einsatz von Humor hängt davon ab wie gut der Mediator darauf geschult ist sich auf seine Klienten einzustellen und sich nicht über Medianten lustig macht sondern einfach mit ihnen spricht als wären sie alte Freunde!

Humor ist einfach eine Intervention wie jede andere auch und dient in der Regel dazu den Druck raus zu nehmen, neue Möglichkeiten zu schaffen und Freude beim Arbeiten zu haben. (Manchmal auch zur eigenen Psychohygiene). Und es gibt nichts schöneres als wenn sich die beiden im Anschluss vor dem Mediator noch umarmen und Freudentränen fließen!

Es könnte alles eintreten. Als Mediator ist es daher wichtig auf Emotionen und Unerwartetem (und es kommt immer beides) entsprechend vorbereitet zu sein und professionell damit umzugehen. Das trifft auf jede Intervention zu nicht nur auf Humor! Sein Handwerk zu verstehen und professionell arbeiten bedeutet eben auch entsprechende Übung und Einfühlungsvermögen! Deswegen auch immer wieder in dem Bereich weiterbilden und nicht in seiner eigenen Entwicklung stehen bleiben!

Der Einsatz von geeigneten Interventionen (und da gehört der Humor definitiv dazu) sind der Schlüssel zum Erfolg! Diese entsprechend zu üben und dann auch zu beherrschen ist die Kunst der Branche und da trennt sich der Weizen vom Spreu!

(Beitrag unseres Trainers Ron Windauer)

Bild Cindy Tang on Unsplash