Geschichte des ÖTZ-NLP&NLPt

Das Österreichische Trainingszentrum für Neuro-Linguistisches Programmieren und Neuro-Linguistische Psychotherapie (ÖTZ-NLP&NLPt) ist ein gemeinnütziger, nicht auf Gewinn gerichteter, wissenschaftlicher Verein für praktische psychologische und therapeutische Arbeit.

Das ÖTZ-NLP&NLPt wurde 1984 von Dr. Brigitte Gross, Dr. Siegrid Sommer, Dr. Helmut Jelem und Dr. Peter Schütz gegründet, um Interessierten Aus- und Weiterbildung in NLP zu ermöglichen und den Anwendern ein Forum für weiteren wissenschaftlichen und praktischen Erfahrungsaustausch zu bieten.

Alle vier konnten bereits damals auf fundierte psychotherapeutische Ausbildung und Praxis verweisen. Diese Tatsache hat es auch von Beginn an möglich gemacht, die amerikanischen NLP-Konzepte aus Gestaltpsychologie, Systemtheorie und Hypnotherapie, aber auch Einflüsse aus Körperarbeit, Psychodrama, Gruppendynamik, Individual- und Tiefenpsychologie in einem für die europäische Kultur passenden Rahmen zu einem eigenständigen, lehr- und lernbaren Modell für konstruktive Kommunikations- und Veränderungsarbeit zusammenzuführen und weiterzuentwickeln.

Eine dieser Weiterentwicklungen stellt die Neuro-Linguistische Psychotherapie (NLPt) dar. Das ÖTZ-NLP&NLPt hat eine mehrjährige österreichweite Evaluationsstudie initiiert, die die Effektivität von NLPt als psychotherapeutische Methode systematisch und wissenschaftlich nachweist. Seit Jänner 2007 ist das ÖTZ-NLP&NLPt als Ausbildungseinrichtung für das psychotherapeutische Fachspezifikum mit der Methode Neuro-Linguistische Psychotherapie anerkannt.

(am Foto: v.l.n.r. Brigitte Gross, Helmut Jelem, Siegrid Sommer, Peter Schütz, Yvonne Halberstadt-Wasser)

2018-12-18T11:05:22+00:00Dezember 17th, 2018|Categories: NLP, NLPt, ÖTZ, Team|